Quellen
  1. Über uns
  2. Chronik
  3. Themen
  4. Personen

Quellen

  • 3
    • 350 Jahre Gymnasium Karlsruhe (Festschrift) 1936. „Die Geschichte des Bismarck-Gymnasiums“ (offizielle Internetpräsent des Bismarck Gymnasiums).
  • 7
    • 7/Nl ZollnerB – Nachlass Zollner Bilder, 2.05.02.02 / Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft.
  • A
    • Amtsblatt des Badischen Ministeriums des Kultus, des Unterrichts und der Justiz: Personalnachrichten, 1933, 21, S. 140.
    • Amtsblatt des Badischen Ministeriums des Kultus, des Unterrichts und der Justiz: Personalnachrichten, 1934, 15, S. 131.
    • Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) (Hg.): Erlebte Geschichte. Frauen berichten aus der Zeit des Nationalsozialismus. Karlsruhe 1983
    • Archiv des Bismarck-Gymnasiums, Festschrift zum 350-jährigen Jubiläum.
    • Asche, Susanne, u.a.: Karlsruher Frauen 1715-1945. Eine Stadtgeschichte, Karlsruhe 1992, S. 376.
    • Aufstieg der NSDAP und Widerstand, Vorträge zur Stadtgeschichte, S. Asche, E.O. Bräunche, M. Koch, Stadtarchiv Karlsruhe, 1993.
  • B
    • Badische Presse, Abendausgabe vom 21.10.1933
    • Badische Zeitung (2013) Billet, Paul Max
    • Benz, Wolfgang & Distel, Barbara: Der Ort des Terrors. Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager, Band 2: Frühe Lager, Dachau, Emslandlager. München: Beck, 2005, S.135-136.
    • Benzenhöfer, Udo: Zur Genese des Gesetzes zur Verhütung Erbkranken Nachwuchses, Münster 2006
    • Bertram Jenisch: Landesverband Deutscher Sinti und Roma Baden-Württemberg, Herbolzheim 2003
    • Blazek, Matthias, Unter dem Hakenkreuz. Die deutschen Feuerwehren 1933-1945. Stuttgart 2009.
    • Bräunche, Ernst Otto; Asche, Susanne: Karlsruhe – die Stadtgeschichte. Karlsruhe 1998
    • Bräunche, Ernst Otto: Das badische Landespolizeiamt.Die Überwachung der links- und rechtsextremen Parteien in der Weimarer Republik, in: Geschichte als Verantwortung. Festschrift für Hans Fenske zum 60. Geburtstag, hrsg. von Ernst Otto Bräunche und Hermann Hiery, Karlsruhe 1996
    • Bräunche, Ernst Otto: Gauhauptstadt auf Widerruf. Karlsruhe im Zweiten Weltkrieg, in: NS-Kulturpolitik und Gesellschaft am Oberrhein 1940-1945, hg. Von Konrad Krimm, Ostfildern 2013, S. 81-95.
    • Bräunche, Ernst Otto: Robert Wagner. 2015
    • Brief von Hüssy an den badischen Reichsstatthalter Robert Wagner vom 21. Juni 1940 (Bezüglich der Verlegung der Gauhauptstadt): Stadtarchiv Karlsruhe 1/H-Reg 851.
    • Brodesser, G. (2000) Spuren der Diktatur, Dissertation, Uni Karlsruhe 8.11.2000.
    • Bundesarchiv: Quellen zur Geschichte der “Euthanasie”-Verbrechen 1939-1945 in deutschen und österreichischen Archiven
    • Bundeszentrale für politische Bildung: Bundestagswahlen 1949-2009
  • D
    • Deichmann, Ute: Flüchten, Mitmachen, Vergessen. Chemiker und Biochemiker in der NS-Zeit, Weinheim 2001, S. 118-19.
    • Deichmann, Ute: Flüchten, Mitmachen, Vergessen. Chemiker und Biochemiker in der NS-Zeit, Weinheim 2001, S. 120-1.
    • Der Deutsche Widerstand 1933-1945, Informationen zur politischen Bildung 160, Hrsg. Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn 1974, S. 1.
    • Der Führer
    • Der Führer vom 3.11.1935 – Stadtarchiv Karlsruhe.
    • Deutsche Digitale Bibliothek
    • Deutsche Digitale Bibliothek: Hubert Doerrschuck, Mitverfasser der Chronik „250 Jahre Karlsruhe“
    • Deutsches Historisches Museum
    • Dupont, Isabelle: Carl Peter Pflästerer und die Stadtplanung Karlsruhes in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts, Karlsruhe 2012, S. 30-31.
    • Dussel, K. (1988) Ein neues, ein heroisches Theater? Nationalsozialistische Theaterpolitik und ihre Auswirkungen in der Provinz, Bonn: Bouvier.
  • E
    • Ebd.
    • Ebda.
    • Engehausen, Frank: Otto Wacker, Kultus- und Justizminister
    • Engehausen, Frank: Otto Wacker, Kultus- und Justizminister (Geschichte der Landesministerien in Baden und Württemberg in der Zeit des Nationalsozialismus)
    • Entwurfskizze des Bankhauses 1898
    • Erlebte Geschichte. Karlsruher Frauen berichten aus der Zeit des Nationalsozialismus, hg. von der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Karlsruhe 1983.
    • Erlebte Geschichte. Karlsruher Frauen berichten aus der Zeit des Nationalsozialismus, hg. von der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Karlsruhe 1983.
  • F
    • Fehrle, Eugen: Otto Wacker, in: Oberdeutsche Zeitschrift für Volkskunde, 14. Jg., Heft 1/2, 1940
    • Fehrle, Eugen: Otto Wacker, in: Oberdeutsche Zeitschrift für Volkskunde, 14. Jg., Heft 1/2, 1940, S.1/2 (Nachruf).
    • Ferdinand, Horst: Badische Biographien: Zimmermann, Hugo Karl, Badische Biographien NF 3, S. 313-314.
    • Ferdinand, Horst: Die Misere der totalen Dienstbarkeit – Robert Wagner (1895–1946), NSDAP-Gauleiter, Reichsstatthalter von Baden, Chef der Zivilverwaltung im Elsaß. in: Eberbacher Geschichtsblatt 91. Eberbach 1992.
    • Filmportal: 70. Geburtstag: Hanns Zischler
    • Fischer, Detlev: Ludwig Marum (1882–1934), in: Karlsruher Rechtshistorische Blätter, Schriftenreihe des Rechtshistorischen Museums, Heft 10, Rechtshistorische Rundgänge durch Karlsruhe – Residenz des Rechts, Karlsruhe 2005.
    • Fischer, Detlev: Rechtshistorische Rundgänge durch Karlsruhe. Residenz des Rechts, Zweite Auflage, Karlsruhe 2011
    • Fontain, Dr. Eric: Stefan Goldschmidt (1889-1971)
    • Freimüller, Tobias: Mediziner. Operation Volkskörper, in: Karrieren im Zwielicht. Hitlers Eliten nach 1945, hg. Von Norbert Frey, Frankfurt am Main 2001
    • Friedrich Dietz 1947, Stadtarchiv Karlsruhe 8/Alben 215/20b.
    • Fritsche, Christiane: Ausgeplündert, zurückerstattet und entschädigt. Arisierung und Wiedergutmachung in Mannheim, Ubstadt-Weiher/ Heidelberg/ Neustadt a.d.W./ Basel 2013.
    • Fritz,W.: Friedrich August Henglein zum 70. Geburtstag am 11. April 1963, in: Chemiker-Zeitung Chemische Apparatur 87 (1963), S. 227-228.
  • G
    • Gedenkbuch für die Karlsruher Juden
    • Gedenkbuch für die Karlsruher Juden
    • Gedenktafel am Gebäude
    • Gesetzes zur Verhütung erbkranken Nachwuchses vom 14. Juli 1933, Reichsgesetzblatt Nr. 86, 1 (25. Juli 1933)
    • Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
    • Gillen, Eckhart: Ich stand an den äußersten Horizonten des Lebens. Texte und Dokumente zu Leben und Werk von Otto Gillen (unveröffentlichtes Manuskript).
    • Gillen, Otto: Ich will das Lied der Liebe singen: Feldpostbriefe an meine Braut 1943-1946, in: Gillen, Eckhart (Hrsg.): Kriegstagebuch 1945. Stein am Rhein 1999.
    • GLA
    • GLA 233/27916, Erlass des Ministers der Kultus und Unterrichts v. 11.10.1929, Nr. B 35223.
    • Glaeser, W. (1991) Unser die Zukunft. Dokumente zur Geschichte der Arbeiterbewegung in Karlsruhe 1845-1952, Heilbronn: Distel Literaturverlag.
    • Goethe Gymnasium Karlsruhe
    • Google
    • Gräberfeld für Zwangsarbeiter: „Gegen das Vergessen“
    • Grau, Ute, Gutttman, Barbara, Gegen Feuer und Flamme. Das Löschwesen in Karlsruhe und die Berufsfeuerwehr, Karlsruhe 2001.
    • Grunsky, Eberhard: Das ehemalige Warenhaus Knopf (heute Karstadt) in Karlsruhe. In: Denkmalpflege in Baden-Württemberg 8,2 (1979), S. 57–64.
  • H
    • Haehling von Lanzenauer, Reiner: Heinrich Reinle. Oberlandesgerichtspräsident der NS-Zeit (Journal der juristischen Zeitgeschichte 1,3), Berlin 2007.
    • Hanne Landgraf, SPD-Stadträtin 1953-1968 und Landtagsabgeordnete 1968-1976, gestorben am 19. Januar 2005.
    • Hans-Georg Merz: Remmele, Adam. In: NDB Band 21, Berlin 2003, S. 418 f.
    • Helmholtz Gymnasium Karlsruhe
    • Helmholtz Gymnasium Karlsruhe: Geschichte der Schule
    • Henglein, Friedrich August: Der Lehrstuhl und das Institut für Chemische Technik. Lehrstuhlinhaber und Institutsdirektor Henglein, Dr. phil. Friedrich August, o. Professor für Chemische Technik, in: Die Technische Hochschule Fridericiana Karlsruhe, hg. von Ernst Terres, Karlsruhe 1950, S. 142.
    • Historisches Archiv Krupp, FAH23/682.
    • Hochreuther, Ina: Frauen im Parlament – Südwestdeutsche Abgeordnete seit 1919. Im Auftrag des Landtags hrsg. von der Landeszentrale für politische Bildung, Theiss-Verlag Stuttgart, 1992.
    • Hoepke, Klaus-Peter: Der Lehrkörper der Fridericiana, Karlsruhe. Verzeichnis der Lehrer, Privatdozenten und Professoren der Universität Karlsruhe (TH) seit ihren Anfängen 1825 bis 1967, Karlsruhe 1995, S. 59.
    • Hoepke, Klaus-Peter: Der Lehrkörper der Fridericiana, Karlsruhe. Verzeichnis der Lehrer, Privatdozenten und Professoren der Universität Karlsruhe (TH) seit ihren Anfängen 1825 bis 1967, Karlsruhe 1995, S.25.
    • Hoepke, Klaus-Peter: Hochschullehrer-Biografien, in: Juden in Karlsruhe, hg. von Heinz Schmitt, Karlsruhe 1990, S. 439-450.
    • Holdenried, Ramona & Wolf, Clara: „Politiker und KZ-Überlebender. Karlsruhe gedenkt Adam Remmele“ (09.09.2016)
  • J
    • Jahrbuch und Jahresbericht der Helmholtzschule 1953/54, S. 4.
    • Jahrbuch und Jahresbericht der Helmholtzschule 1965/66, S. 22.
    • Josef Werner: Hakenkreuz und Judenstern.
    • Jürgen Schuhladen-Krämer: Zwangsarbeit in Karlsruhe. Ein unbekanntes Kapitel Stadtgeschichte. Schriftenreihe des Stadtarchivs Karlsruhe, Forschungen und Quellen zur Stadtgeschichte Band 3. Karlsruhe 1997.
  • K
    • Karlsruhe, die Stadtgeschichte, S. 471f Hrsg. Stadt Karlsruhe, Stadtarchiv.
    • Karlsruher Institut für Technologie: Albert Wassermann
    • Karlsruher Institut für Technologie: Samson Breuer
    • Karlsruher Institut für Technologie: Wolfgang Gaede
    • Killy Walter & Vierhaus, Rudolf: Deutsche Biographische Enzyklopädie. Band 2. K.G. Saur Verlag GmbH & Co. KG, München 1996, S. 126.
    • Klee, Ernst: „Euthanasie“ im NS-Staat. 11. Auflage. Frankfurt am Main 2004.
    • Klee, Ernst: Das Personenlexikon zum Dritten Reich – Wer war was vor und nach 1945., 2. Auflage, Frankfurt am Main 2007, S. 274.
    • Klönne, Arno: Jugend im Dritten Reich. Köln 1999
    • Koch, Manfred: Im Mittelpunkt der Mensch. Parlamentsreden Karlsruher SPD-Abgeordneter, Karlsruhe 2001, S. 182-187.
    • Koch, Manfred: Weimarer Republik, „Drittes Reich“,Widerstand, Verfolgung, in: Daxlanden. Die Ortsgeschichte, hg. vom Bürgerverein Daxlanden.
    • KPD-Wahlplakat 1932
    • Krause-Schmitt, U. (1991) Heimatgeschichtlicher Wegweiser zu Städten des Widerstandes und der Verfolgung 1933-1945. Baden-Württemberg Regierungsbezirke Karlsruhe und Stuttgart, Frankfurt am Main.
    • Krause-Schmitt, Ursula; Ngo, Marianne; Schlör, Joachim (Hg.): Heimatgeschichtliche Wegweiser zu den Stätten des Widerstands und der Verfolgung 1933-1945. Bd. 5/1: Baden-Württemberg. Frankfurt a.M. 2001
    • Krausnick, Michail: Der Völkermord, der unterschlagen wurde oder Der Bericht des Hermann W. In: Bundeszentrale für politische Bildung (Hg.): Zwischen Romantisierung und Rassismus. Sinti und Roma. Stuttgart 1998, (vergriff.)
    • Kreisvereinigung Karlsruhe. Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten: Dietz, Friedrich Karl Hans
  • L
    • Landesarchiv Baden – Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 480 Nr. 7223 (Wiedergutmachungsakte Margarete Levis).
    • Landesarchiv Baden – Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 480/21929 (Wiedergutmachungsakte Friedrich Bratzels).
    • Landesarchiv Baden – Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe Abt. 237 Zugang 1967-19 Nr. 1683 (Arisierung des Kaufhauses Margarete Levis‘ in Mannheim inkl. Kaufverträge).
    • Landesarchiv Baden-Württemberg
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 240/ 1987/ 53/ 216 (Polizeiliche Meldung der Deportation Levis‘).
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe Abt. 234 2005-123 Nr. 16809 (Personalakte Dr. Otto Seligmann Levis).
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 233 Nr. 43355.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 234 Nr. 12478 (Verzeichnis der zur zweiten juristischen Staatsprüfung zugelassenen Referendare).
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 234 Nr. 3620, S.8.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 235 – 1 – 4384, 15. 01. 1936.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 235 – 1 – 753, 24. 07. 1946.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 235 – 1 – 753, 28. 07. 1946.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 235-1-2268, 18.12.1948.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 235-1-2268, 18.12.1948.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 235-1-3589/3590.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 235-1-753, 28.07.1946.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 235-1-898, 07.07.1937.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 235-1-898, 17.12.1934.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 235-1-898, 19.10.1945.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 235-1-898, 30.07.1935.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 235-1-900.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 235-1/297 Personalakte.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 235-1967/41, 4799 (Personalakte Karl Vivell).
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 235-32299, 26.05.1941.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 235-32301, 22.07.1938.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 240/ 1987/ 53/ 503.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 270/699.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 270/728. Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 270/699 Zeugenaussage Karl Bender.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 276-1/29432; Wiedergutmachungsakte.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 465 – h – 34427, 10. 03. 1947.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 465 – h – 34427, 22. 04. 1947.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 465 – h – 34427, 23. 11. 1945.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 465 – h – 34427, 30. 04.1947.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 465 h Nr. 42607.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 465 h Nr. 47159 / Dr. Otto Gillen.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 465 h Nr. 47159 / Verhörleitender Kriminalsekretär
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 465a/59/3/4597 Nr. 1343 (Spruchkammerverfahren Rudolf Etzel).
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 465g/6; Spruchkammerakte Ulrich Bernays.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 465h Nr. 16479.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 465h, 12999 (Spruchkammerverfahren Karl Vivell).
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 4677 1983/56 Nr. 184 und 185 (Personalakte Rudolf Etzel).
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 480 Nr. 10966, S.4.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 480 Nr. 11033, S.4.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 480 Nr. 20603, S. 23f.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 480/116 1, S.14a.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 480/116.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 480/1717, 1; Wiedergutmachungsakte.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 480/1717, 2; Prozeßreferat.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 480/701.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 480/937 1, S.151 Brief von Ritz aufgrund der Entschädigungsangelegenheiten.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 480/937 4, S.171 Exposee Ritz.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 480/937 4, S.4 Feststellungsbescheid Landratsamt für Wiedergutmachung 1958.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 508 Zug. 2004-60 Nr. 383 Wiedergutmachungsakte.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 520 Zugang 1981-51 Nr. 3035 (Gefängnisakte Dr. Otto Gillen).
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 572 Zugang 1988-10 Nr. 1715, S. 1.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 572 Zugang 1988-10 Nr. 279, S. 28f.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 572 Zugang 1988-10 Nr. 55, S. 11.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe 572 Zugang 1988-10 Nr. 55, S. 9.
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe, GLA 467-1 297 (Personalakte Albin Heidelberger).
    • Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe, GLA 467-1 Nr. 781 (Personalakte Hermann Stephan).
    • Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg: Euthanasie Grafeneck
    • Lang-Lendorff, W.: In memoriam H. Zimmermann, Franz Stolz, Eugen Sachs, in: Gymnasium Karlsruhe, Jahresbericht 1953/54 (Karlsruhe 1954).
    • Leiser, Wolfgang, Otto Paul Ulrich Bernays, in: Badische Biographien, 1, hg. von Bernd Ottnad, Stuttgart 1982, S.46-48.
    • Luber, N., Geschichte
  • M
    • Maier-Bode, S. (2015) Kindheit im Zweiten Weltkrieg. Kindheit unter Hitler
    • Maier, Helmut: Chemiker im „Dritten Reich“. Die Deutsche Chemische Gesellschaft und der Verein Deutscher Chemiker im NS-Herrschaftsapparat, Weinheim 2015, S. 455-6, S. 594.
    • Materialien zum Thema Judenverfolgung im Dritten Reich. Ludwigsburg 1979
    • Mecklenburg, Frank und Stiefel, Ernst C.: Deutsche Juristen im amerikanischen Exil (1933-1950), Tübingen 1991, S. 14.
    • Michail Krausnick: Abfahrt Karlsruhe
    • Muschalek, Maria: Robert Wagner, Gauleiter, Reichsstatthalter in Baden und Chef der Zivilverwaltung im Elsass. 2014
  • O
    • Oberlandesgericht Karlsruhe
  • P
    • Paul Niedermann, Privatarchiv
    • Pinl, Maximilian: Kollegen in einer dunklen Zeit, Jahresbericht DMV, Band 73, 1971, S. 169-170.
    • Pohl, Monika: Ludwig Marum – Gegner des Nationalsozialismus. Das Verfolgungsschicksal eines Sozialdemokraten jüdischer Herkunft, Karlsruhe 2013.
    • Pohl, Monika: Ludwig Marum. Biographische Skizzen. Stadtarchiv Karlsruhe, 1996.
    • Portrait von Paul Askenasy auf der Internetseite der Technischen Hochschule Karlsruhe
    • Privatarchiv Günter Wimmer, Karlsruhe.
  • Q
    • Quelle test
  • R
    • Raim, Edit: Justiz zwischen Diktatur und Demokratie. Wiederaufbau und Ahnung von NS-Verbrechen in Westdeutschland 1945-1949. München 2013, S.1071.
    • Reuter-Rautermann, Anne; Simons, Katrin; Westermann, Ekkehard: Karlsruher Kinder im „Dritten Reich“. Karlsruhe 1983
    • Rürup, Reinhard: Albert Wassermann, in Ders.: Schicksale und Karrieren. Gedenkbuch für die von den Nationalsozialisten aus der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft vertriebenen Forscherinnen und Forscher, 2008, S. 351-353.
  • S
    • Sächische Akademie der Wissenschaft zu Leipzig: Bredig, Goerg
    • Schadt, J. (1976) Verfolgung und Widerstand unter dem Nationalsozialismus in Baden, Hrsg. Stadtarchiv Mannheim, Stuttgart: W. Kohlhammer
    • Schiller, C. (1997) Das Oberlandesgericht Karlsruhe im Dritten Reich (Schriften zur Rechtsgeschichte 69), Berlin: Duncker & Humboldt.
    • Schiller, Christof: Das Oberlandesgericht Karlsruhe im Dritten Reich (Schriften zur Rechtsgeschichte 69), Berlin 1997.
    • Schiller, Christof: Das Oberlandesgericht Karlsruhe im Dritten Reich (Schriften zur Rechtsgeschichte 69), Berlin 1997.
    • Schindewolf, Ulrich: 100 Jahre Institut für Physikalische Chemie an der Universität Karlsruhe, Bunsen-Magazin 2, 6 (2000), S. 141-42.
    • Schindewolf, Ulrich: 100 Jahre Institut für Physikalische Chemie an der Universität Karlsruhe, Bunsen-Magazin 2, 6 (2000), S. 143.
    • Schmitt, Rolf: Ludwig Marum – Das Verfolgungsschicksal eines Sozialdemokraten (28.11.2013)
    • Schrecke, Katja: Zwischen Heimaterde und Reichsdienst. Otto Wacker, Badischer Minister des Kultus, des Unterrichts und der Justiz, in: Die Führer der Provinz. NS-Biographien aus Baden und Württemberg, hg. von Michael Kißener und Joachim Scholtyseck, Konstanz 1999, S. 705-732.
    • Schrecke, Katja: Zwischen Heimaterde und Reichsdienst. Otto Wacker, Badischer Minister des Kultus, des Unterrichts und der Justiz, in: Kißener, Michael / Scholtyseck, Joachim (Hrsg.): Die Führer der Provinz. NS-Biographien aus Baden und Württemberg. Konstanz 1999
    • Schuhladen-Krämer, Jürgen: Friedrich Karl Hans Dietz
    • Schuhladen-Krämer, Jürgen: Zwangsarbeit in Karlsruhe 1939-1945. Ein unbekanntes Kapitel Stadtgeschichte. Karlsruhe 1997
    • Schwäbisches Tagblatt: „Das demaskierte Gesicht des NS-Gewaltstaats“
    • Sitzungsprotokolle Stadtarchiv und Karlsruhe, die Stadtgeschichte, S. 464ff.
    • Sitzungsprotokolle Stadtarchiv und Karlsruhe, die Stadtgeschichte, S. 464ff.
    • Spiegel Online: 75 Jahre Volksempfänger
    • Staatstheater Karlsruhe
    • Stadt Karlsruhe: Berufsfeuerwehr
    • Stadtarchiv Karlsruhe
    • Stadtarchiv Karlsruhe 8/PBS III – Plan- und Bildersammlung – Personen Nr. o1240.
    • Stadtarchiv Karlsruhe 1/H-Reg 851.
    • Stadtarchiv Karlsruhe 1/POA 2444.
    • Stadtarchiv Karlsruhe 7/NI Pflästerer.
    • Stadtarchiv Karlsruhe 8/BA Schlesiger 1966 – Bildarchiv Schlesiger 1966 Nr. A13_200_7_36.
    • Stadtarchiv Karlsruhe 8/PBS III – Plan- und Bildersammlung – Personen Nr. o1133.
    • Stadtarchiv Karlsruhe, 8/BA Schlesiger 1949-1952 – Bildarchiv Schlesiger 1949-1952 Nr. A1_44_7_4.
    • Stadtarchiv Karlsruhe, 8/PBS III – Plan- und Bildersammlung – Personen Nr. 1925.
    • Stadtarchiv Karlsruhe, 8/StS 17/106.
    • Stadtarchiv Mannheim
    • Stadtchronik Karlsruhe
    • Stadtjugendausschuss, Hitlerjugend und Bund Deutscher Mädel
    • Stadtlexikon Karlsruhe
    • Stadtlexikon Karlsruhe (2015) Paul-Billet-Denkmal
    • Stadtwiki Karlsruhe
    • Stadtwiki Karlsruhe: Blaue Tafel, Braunes Haus
    • Stadtwiki Karlsruhe: Peter Pflästerer
    • Stadtwiki: Gestapo
    • Stadtwiki: Konradin-Kreutzer-Haus
    • Steck, Volker: Blick in die Geschichte Nr. 97 vom 14. Dezember 2012: Zwangssterilisation und Massenmord
    • Steppuhn, Diether: Zwischen den Zeiten. Goldenes Abitur 1999 (Sexta 1940 – Oberprima 1949) am Bismarck Gymnasium, Würzburg 2001.
    • Storck, Joachim W.: Marum, Ludwig, in: Badische Biographien. Band 4, 1996.
    • Studienkreis Deutscher Widerstand AN 3296, Abschrift Anklageschrift gegen Heinrich Günther.
    • Studienkreis Deutscher Widerstand AN 3296, Brief des Bruders Hermann Ritz an das Konzentrationslager Kislau vom 17. November 1937.
    • Syré, Ludger: Der Führer vom Oberrhein. in: , Kißener, Michael/Scholtyseck, Joachim (Hrsg.): Die Führer der Provinz – NS-Biographien aus Baden und Württemberg. Universitäts-Verlag-Konstanz. Konstanz 1997.
  • T
    • Test
    • Treiber, Gunther: Spurensuche. Das Bismarck Gymnasium im III. Reich, in: Bismarck-Gymnasium 400 Jahre Gymnasium Illustre 1586-1986, S. 392f.
    • Treiber, Gunther: Spurensuche. Das Bismarck Gymnasium im III. Reich, in: Bismarck-Gymnasium 400 Jahre Gymnasium Illustre 1586-1986, S. 393.
  • U
    • Unabkömmlichstellung Hermann Ulichs: Universitätsarchiv Karlsruhe, Schreiben vom 24.01.1942 und vom 12.02.1942.
    • Ungerer, Emil: Vererbungs- und Rassefragen im biologischen Unterricht des Gymnasiums, in: 350 Jahre Gymnasium Karlsruhe (Festschrift) 1936.
    • Universitätsarchiv Karlsruhe
    • Universitätsarchiv Karlsruhe (21001/496), Schreiben vom 10.12.1943.
    • Universitätsarchiv Karlsruhe: Allgemeine Korrespondenz Henglein (23002/3). Institut für Chemische Technik 1938-1942, Schreiben vom 18.02.1942.
    • Universitätsbibliothek Heidelberg: Samson Breuer (1891-1974)
  • V
    • Verleihung des Kriegsverdienstkreuzes an Hermann Ulich: Universitätsarchiv Karlsruhe (21001/496), Schreiben vom 21.03.1944.
    • Verwaltung der Stadt Karlsruhe: Oberbürgermeister seit 1809
    • Voss, Gerhard: Wolfgang Gaede – Wegbereiter der modernen Vakuum-Technik
  • W
    • Weimarer Republik, „Drittes Reich“, Widerstand, Verfolgung, in: Daxlanden. Die Ortsgeschichte, hg. vom Bürgerverein Daxlanden
    • Weitere Informationen über den kommunistischen Widerstand in Karlsruhe in: Glaeser, Wolfgang: Unser die Zukunft. Dokumente zur Geschichte der Arbeiterbewegung in Karlsruhe 1845 – 1952. Heilbronn 1991
    • Werner, Josef: Hakenkreuz und Judenstern. Das Schicksal der Karlsruher Juden im Dritten Reich
    • Wibel, Adelheid: Das Ausscheiden von Beamten im Zuständigkeitsbereich des badischen Kultusministeriums 1933-1935
    • Wibel, Michael, Zeitzeugenbericht 15.02.2015.
    • Wiedersehensfeier ehemaliger Helmholtzschüler 1950, S. 2 – 6.
    • Wiedersehensfeier ehemaliger Helmholtzschüler 1950, S.11, S. 10 – 13.
    • Wiedersehensfeier ehemaliger Helmholtzschüler 1956/57, S. 23.
    • Wikimedia
    • Wikipedia
    • Wikipedia: Deutsche Christen
    • Wikipedia: Displaced Person
    • Wikipedia: Georg Bredig
    • Wikipedia: Gustav Krupp von Bohlen und Halbach (1931)
    • Wikipedia: Ludwig Marum
    • Wikipedia: Nationalsozialistische Filmpolitik
    • Wikipedia: Paul Niedermann
    • Wikipedia: Reichskonkordat
    • Wikipedia: Volksempfänger
    • Wilhelm Leuschner, Gewerkschafter und Sozialdemokrat, 20. August 1939 in: Die Zeit, Nr. 30, 20 Juli 1984.
    • Wimmer, Günter: Blick in die Geschichte Nr. 78 vom 20. März 2008: „Adam Remmele über die Schaufahrt und das KZ Kislau“
    • wissenschaft im dialog
  • W
    • Wolf, Franz: Gaede, Wolfgang. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 6, Duncker & Humblot, Berlin 1964, S. 15 f.
    • www.karlsruhe.de
  • W
    • www.peter-hartleb.de
  • Z
    • Zeitungsbericht der Tochter Ludwig Marums zur „Schaufahrt“, BNN vom 16. Mai 1983
    • Zimmermann, Hugo: Die nationalsozialistische Höhere Schule, in: 350 Jahre Gymnasium Karlsruhe (Festschrift) 1836, S.17f.
    • Zimmermann, Hugo: Vorwort, in: 350 Jahre Gymnasium Karlsruhe (Festschrift) 1936.
    • zkm.de